WebKunstgalerie Kunstportal für Künstler und Kunstinteressierte

Nicolaus Alfred

Nicolaus Alfred
  • E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Herkunft: Deutschland
  • Künstler-Typ: Kunstmaler
  • Künstler-Grad: Künstler mit Ausstellungserfahrung
Nicolaus Alfred
Nicolaus Alfred
zur Online Kunstgalerie von Alfred Nicolaus

Mein Motto

.. auf dem Weg zu neuen Dimensionen

Über mich und meine Kunst

Malen ist meine Leidenschaft …auf dem Weg zu neuen Dimensionen Alfred Nicolaus 1947 in Edenkoben/Pfalz geboren 1968-1971 Studium Pädagogik, Zweiter Schwerpunkt: Kunst Techniken: Aquarell, Acryl, Alfred Nicolaus war schon immer ein Suchender, der nicht stehen bleiben konnte auf seinem Weg in neue künstlerische Dimensionen. Schon früh beschäftigte er sich mit der Malerei und wurde dabei von seinen Lehrern in der Schule unterstützt. Anfänglich waren es Bleistiftzeichnungen und Ölbilder. Ab 1990 wandte er sich, durch Besuch von Malkursen angeregt, mehr der Aquarellmalerei zu. Ein nachhaltiges Erlebnis waren Kurse an der Europäischen Akademie für Bildende Kunst in Trier und ein Intensivkurs bei Gottfried Salzmann. Seitdem verbringt er einen großen Teil seiner Freizeit mit dieser Malerei, bei der ihn das spontane Arbeiten im Freien und die Transparenz der Farben besonders begeistern. Anfangs versuchte er die Natur eher realistisch wiederzugeben; heute malt er Bilder, die aus ihm herausspringen und die IDEE der Natur zum Anlass haben, also seine individuelle Wirklichkeit. Da er immer mehr auch im Atelier arbeitet, hat er auch die Acrylfarben schätzen gelernt. Diese erlauben es ihm, auch großflächiger zu arbeiten. Als Lehrer, der das Lernen mit allen Sinnen auf seine Fahnen geschrieben hat, versteht er das Malen natürlich als einen Prozess an dem alle Sinne teilhaben. Sein Körper wird zum Instrument, seine Sinne sind das freilassende oder regulierende Element, das speziell seine großflächigen Acrylbilder in einem Malprozess entstehen lassen, den Alfred Nicolaus als spontan, expressiv und wild bezeichnet. Viele Farbschichten oder Farbverläufe lassen die Bilder schrittweise entstehen. Untere Schichten drängen nach vorn, obere versuchen die unteren in den Hintergrund zu drängen. Diese Schichtung wird so lange fortgesetzt oder verworfen bis ein für den Maler stimmiges Bild entstanden ist. Die Spannung, die sich aus dem Zusammenwirken dieser Schichtungen ergeben, ist für ihn das eigentlich faszinierende Element in seiner Malerei, wie er uns erzählte. Seine Acrylbilder spiegeln selten Gegenständliches, Wiedererkennbares wieder. Es sind Bilder, die das Hervorkehren der Seele wiederspiegeln. Alfred Nicolaus entwickelt seine Bilder aus vielschichtigen Prozessen, die dem Zufall einen Platz einräumen ohne ihm allein die Macht über die Bilder zu belassen. Das Experimentieren mit Form, Farbe, Malgrund und zur Zeit mit Pigmenten, die er selbst aus Pfälzer Erde herstellt, steht im Vordergrund. Ohne Scheu vor dem Risiko, durchlaufen seine Bilder in ihrer Entstehung viele Stadien, kennen Abbrüche und den Neubeginn, ehe das fertige Bild entstanden ist. Diese Prozesshafte, Vielschichtige ist in seinen fertigen Werken immer nachspürbar. Seine informellen Acrylbilder werden farblich oft so angelegt, dass diese Schichtung mit „der Brille des Malers“, einer „speziellen 3D-Brille“, besonders gut sichtbar wird. Besuchen Sie vielleicht die Ausstellung und es gefällt Ihnen eines der Bilder und ist dieses als 3D-Bild gekennzeichnet, sollte Sie sich nicht scheuen „die Brille des Malers“ zu verlangen, um diese besondere Wirkung zu erleben. Die Aquarelle von Alfred Nicolaus wirken dagegen gegenständlicher, zeigen meist Stadtlandschaften. Oft malt er die Dörfer und Städte seiner Pfälzer Heimat. Diese Aquarelle sind skizzenhaft und zeigen die Zeichenkunst des Malers. Aber auch hier entdeckt man den prozesshaften Charakter und vielschichtigen Aufbau, der oft auch durch Auswaschungen erzeugt wird. Unmittelbar lässt Nicolaus in seinen Aquarellen die Schönheiten und Stimmungen der ausgesuchten Landschaften und Orte aufscheinen. Dabei erlaubt es ihm die spezielle Maltechnik einerseits Farbnuancen zu steuern, andererseits dem Eigenleben der Farben zu folgen. So werden die Bilder durchsichtig. Farbschichten können wechseln oder auch verlaufen und er trifft das flirrende Licht und die warmen Schattierungen dieser schönen Landschaft des deutschen Südwestens.

Kunstwerke des Künstlers

Zur Künstler-Homepage

Stilrichtungen

Abstrakte Kunst

Bevorzugte Kunst-Themen

Abstrakte Kunst

Bevorzugte Kunst-Materialien

Leinwand

WebKunstGalerie-Mitglied seit

Mittwoch, 11 Juli 2012

Profil-Aufrufe

3959

Dieses Profil weiterempfehlen

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.