Aktuelles über Künstler

Kunstausstellung selbst organisieren und durchführen

Verfasst von Ivo Haarmann am Sonntag, 23 Juni 2013. Veröffentlicht in Aktuelles über Künstler

Hier erfahren Sie welcher Aspekte bei der Organisation einer eigenen Kunstausstellung eine Rolle spielen

Eine Kunstausstellung selbst erfolgreich organisieren

Jeder Künstler wird in seiner Laufbahn einmal an dem Punkt ankommen, an dem er oder sie seine Werke in einer eigenen Ausstellung ausstellen möchte. Dass die Organisation einer eigenen Kunstausstellung gar nicht so schwierig ist, soll der folgende Artikel aufzeigen und als Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Organisation einer eigenen Ausstellung dienen.

Warum sollte ich eine Kunstausstellung machen?

Jeder Künstler hat verschiedene Motive für die Planung einer Kunstausstellung. Der Hauptgrund für die meisten Künstler ist es jedoch, die eigenen Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren und gegebenenfalls Käufer für seine Bilder, Skulpturen, Fotografien etc. zu finden. Darüber hinaus gibt es Kunstausstellungen, die einen tieferen Sinn haben und auf, z.B. Missstände in der Gesellschaft oder ein aktuelles politisches Problem, aufmerksam machen wollen. Je nachdem, was der Künstler mit seiner Ausstellung erreichen sollte, sollte auch die Planung der Kunstausstellung entsprechend erfolgen.

Der richtige Ort für eine Kunstausstellung

Je nach dem Motto und Zweck der Kunstausstellung, sollte sich der Künstler überlegen, welcher Platz am geeignetsten für die Ausstellung ist. So ist beispielsweise eine Kunstausstellung mit Aktmalerei direkt neben einer Schule oder einem Kindergarten nicht unbedingt die beste Wahl. Auch sollte man Taktlosigkeiten vermeiden, wie etwa Fotos von Friedhöfen in Altersheimen auszustellen. Der Erfolg einer solchen Ausstellung wird sich dann dementsprechend auch in Grenzen halten. Man sollte sich also überlegen, welches Publikum man mit seinen Werken ansprechen und erreichen möchte.

Kunstausstellung selbst durchführen

Dramfolismus

Verfasst von Ivo Haarmann am Sonntag, 14 Oktober 2012. Veröffentlicht in Kunststile, Aktuelles über Künstler

Der Dramfolismus - ein neuer Kunststil

Dramfolismus

Jede Kunstrichtung hat Ihre eigene Idee und transportiert typische und in der Regel schnell wiederzuerkennende Eigenarten an einen Betrachter. So lassen sich Kunstwerke zu einer Kunstrichtung zuordnen - anhand angewendeter Techniken, Farben und Formen - das ist wohl die treffendste Beschreibung für den Begriff Kunststil - die Möglichkeit der Klassifizierung anhand typischer Merkmale von Kunstwerken.

So gibt es Künstler die maßgebliche einen Kunststil geprägt oder diesen sogar selbst (teilweise unbewusst) erfunden haben. Immer Laufe der Jahrtausende wurde das Erfinden eines neuen Kunststils immer schwieriger, da immer mehr Kunstwerke geschaffen worden und mit vielen Kunsstil-Variationen experimentiert worden ist.

Im Falle der Dramfolismus glauben wir eindeutig erkennbare Eigenschaften eines neuen Kunststils ausfindig gemacht zu haben. Um so erfreulicher, dass dieser neue Kunststil von einem unserer Künstler Herrn Lee Eggstein erfunden wurde. - Grund genug für uns hinter die Kulissen zu schaun und Herrn Lee Eggstein einige Fragen bzgl. dieses Kunstils zu stellen.

Im Nachfolgenden beschreibt Herr Eggstein für uns die Idee des Kunststils und wie sich dieser neue Kunststil entwickelt hat. Zusätzlich ist diese Beschreibung mit einigen Kunstwerken dieser neuen Kunstrichtung angereichert worden - um die Aussagekraft zu verstärken.

Gustav Klimt - 150 Jahre

Verfasst von Ivo Haarmann am Sonntag, 19 Februar 2012. Veröffentlicht in Aktuelles über Künstler

Gustav Klimt - 150 Jahre

Gustav Klimt wurde am 14. Juli 1862 in Baumgarten (in der Nähe von Wien) geboren und ist am 6. Februar 1918 in Wien gestorben. Er war einer der wichtigesten bzw. bedeutendsten österreichischen Maler in seiner Zeit. Gustav Klimt war ebenso ein stolzer Vertreter des Wiener Jungendstils. Er stammt aus einer sehr grossen Familie und hatte 7 Geschwister, wovon 2 Brüder (Ernst Klimt d. J. & Georg Klimt) ebenfalls Künstler waren.
Im Jahre 2012 wäre Gustav Klimt 150 Jahre alt geworden und er hätte dann mitbekommen, wie ihn die Stadt Wien und seine Museen für seine tollen Werke ehrt und feiert. Es wird eine grosse Anzahl an internationalen Kunstfreunden in der Stadt Wien erwartet. Rechnet damit, dass Besucher in der Schlange stehen werden, um das berühmteste Gemälde “Der Kuss” anzuschauen und sich von diesem aussergewöhnlichen Künstler inspirieren zu lassen. Vor allem in Paris und Rom war Gustav Klimt sehr bekannt, da er dort für einige Zei gelebt hat.
Gustav Klimt war wie viele Künstler ein “Lebensmensch”. Er hatte ein grosses Herz für viele Frauen und demnach wird bis heute noch gerätselt, wie viele seiner Modelle er verführt hat bzw. wie viele Modelle Ihm zu Füssen gelegen haben müssen.
Das Jubiläumsjahr von Gustav Klimt wurde angekündigt und gleich 9 Sonderausstellungen sind gebucht. Es sieht danach aus, als ob alle Wiener Museen in ihren Archiven gestöbert haben, damit so viele Werke wie möglich  präsentiert werden können.

Das Gemälde “Der Kuss” wurde im Jahre 1908 veröffentlicht und hat gleich von Beginn an, Millionen von Menschen aus der ganzen Welt fasziniert. Nach langen Reisen, ist das Gemälde endlich an seinen urspünglichen Platz im Belvedere zurückgekehrt. Das Belvedere ist in den Händen der welweit grössten Sammlung von Klimt und demnach wird er hier im Jahr 2012 mit dem kongenialen Architekten und Designer Josef Hoffmann präsentiert. Im Belvedere werden ebenfalls 13 Gemälde und Vorzeichnungen für das große Treppenhaus im Kunsthistorischen Museum vorgestellt.

Hier geht es zur virtuellen Online Kunstgalerie von Gustav Klimt:

 

Gustav Klimt Kunstgalerie

 

Kunstwettbewerbe

am Dienstag, 13 Dezember 2011. Veröffentlicht in Aktuelles über Künstler, Kunst-Wettbewerbe

Kunstwettbewerbe in Deutschland

Der folgende Artikel soll einen Überblick über die Kunstwettbewerbe in Deutschland geben. Die Kunstwettbewerbe verfolgen oftmals unterschiedliche Ziele und sprechen ganz bestimmte Zielgruppen (etwa regionale oder junge Künstler) an. Hier möchten wir Ihnen weitere Informationen zum Thema Kunstwettbewerbe in Deutschland geben und Sie motivieren sich an diesen zu beteiligen. Ein Preis bei einem Kunstwettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit das eigene Kunstmarketing wesentlich zu verbessern (sehen Sie hierzu auch unseren Artikel Kunstvermarktung und Kunstmarketing).


Boesner Art Award
Anmeldeschluß: leider schon abgelaufen - aber bitte für 2012 vormerken, da es sich um einen sehr hochwertigen Kunstpreis handelt.
zur Anmeldung


Eb-Dietzsch-Kunstpreis der GERAER BANK eG 2012
Anmeldeschluß: 15.12.2011

Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert und jungen Künstlern / Künstlerinnen vorbehalten, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Alle jungen Künstler/innen im Alter bis zu 35 Jahren, die über einen Hochschulabschluss verfügen, der nicht länger als drei Jahre zurückliegt und ihren Wohnsitz in Deutschland haben, können sich um den Kunstpreis bewerben. Es können zwei Arbeiten eingereicht werden, die zunächst durch Fotos zu belegen sind. Sämtliche Techniken der Malerei sind möglich. Die Bilder dürfen die Größen von 60 x 80 cm bzw. 80 x 60 cm nicht überschreiten. Über Ausnahmen entscheidet die Jury. Kleinere Formate sind gestattet. Nur Online-Bewerbung möglich!

Baustelle Schaustelle / Kunstpreis 2012
Anmeldeschluß: 16.12.2011
zur Webseite und weiterführenden Informationen


AMP: Artists meeting place - All-Russian contemporary visual art prize INNOVATION
Anmeldeschluß: 20.01.2012
The reception of electronic applications for participating in the VII All-Russian contemporary visual art prize INNOVATION is opened.
Zur Anmeldung


Plakatwettbewerb: Euromelanoma 2012
Anmeldeschluß: 25.01.2012

Ausschreibung und Teilnahmebedingungen Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen lädt junge Künstler und Grafik-Designer ein.
Weitere Informationen


Nord-Art-Preis / Publikumspreis NORD ART 2012
Anmeldeschluß: 31.01.2012
Kunstwerk Carlshütte, eine gemeinnützige Initiative der ACO Gruppe und der Städte Büdelsdorf und Rendsburg.
zur Webseite


 SALZBURG IN NEUEN ANSICHTEN – Ausstellung und Wettbewerb
Anmeldeschluß: 29.02.2012
THEMA: die küstlerische Auseinandersetzung mit der Stadtlandschaft am Beispiel der Stadt Salzburg.


UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft 2012
Anmeldeschluß: 01.03.2012
Die Universität der Künste Berlin will mit diesem Wettbewerb Künstlern: Bildende Kunst, Medien, Architektur, Design, Musik, Theater.


Kunstpreis Wesseling - Punkt ohne Wiederkehr
Anmeldeschluß: 01.03.2012
Ausgeschrieben sind Malerei, Fotografie, Arbeiten auf Papier und Skulpturen.
Zur Anmeldung

 


WebKunstGalerie
Anmeldeschluß: Jeweils am Monatsende
Monatlich stattfindender Kunstwettbewerb Künstler des Monats.
Weitere Informationen

 

 

Malerin der schwäbischen Toskana

Verfasst von Ivo Haarmann am Freitag, 28 Oktober 2011. Veröffentlicht in Aktuelles über Künstler

Malerin der schwäbischen Toskana - Hilde Schmegner

Malerische Motive der schwäbischen Toskana

Unser WebKunstgalerie-Mitglied Hilde Schmegner kann man zurecht als Malerin der schwäbischen Toskana betiteln.

Frau Schmegner ist inmitten der schwäbischen Toskana, in Willsbach (heute Obersulm-Willsbach) geboren und aufgewachsen. Diese Landschaft hat für Sie ganz besondere Reize. Denn manchmal muß man nicht in die Ferne schweifen, um das Schöne zu erfahren. Die Malerin der schwäbischen Toskana Hilde Schmegner hat in Ihrer Vergangenheit auf Ihren zahlreichen internationalen Reisen viele Ihrer Motive mitgebracht und gemalt. Doch seit diesem Jahr widmet Sie Ihre volle Aufmerksamkeit und Zeit, dem Malen Ihrer Heimat – der schwäbischen Toskana. Der Breitenauer See, ein wunderschönes Naturparadies, wurde vor 25 Jahren malerisch und mit Meisterhand, in die Landschaft eingefügt. Die schwäbische Toskana, ist seitdem zu einem beliebten Urlaubs – und Ausflugsziel geworden. Menschen aus allen Teilen Deutschlands und dem Ausland kommen zu Besuch.

Die schöne Umgebung, das einzigartige Tal ist von Wiesen, Äckern, Weinbergen und Mischwälder umrahmt. An den Hängen reift köstlicher Wein. Diese reizvolle Landschaft, die vielfältigen Farben, ständig wechselndes Licht, inspirieren Frau Hilde Schmegner zum Malen. In dieser Region hat jede Jahreszeit ein besonderes Licht und ihre eigene Farbe. Es ist Ihr eine große Freude, dies in Ihren Bildern wiederzugeben.

Aktuelles zu einem Künstler

Verfasst von Ivo Haarmann am Sonntag, 12 Dezember 2010. Veröffentlicht in Aktuelles über Künstler

Über den Künstler

Aktuelles zu einem Künstler

An dieser Stelle berichten wir gerne über Künstler. Wir nehmen sehr gerne Artikel von Ihnen über zeitgenössische Künstler entgegen. Der Artikel kann von Ihnen jederzeit eingereichtet werden. Er sollte informativ geschrieben sein und darf auch gerne Bilder und einen Link zu einer externen Webseite enthalten.